Pull down to refresh...
zurück

Mit tieferem Pensum gegen den Fachkräftemangel

Ein Thurgauer Hotel bietet Stellen mit einem tiefen Pensum an, um so mehr Arbeitskräfte anzulocken. So möchte es gegen den grossen Fachkräftemangel vorgehen.

19.05.2022 / 18:46 / von: fgr/sle
Seite drucken Kommentare
1

1
Schreiben Sie einen Kommentar

video

In der ganzen Schweiz herrscht ein Fachkräftemangel in der Hotellerie. So auch im Kanton Thurgau. Der Gastgeber des Hotels Feldbach in Steckborn, Jeremy Peyer, schreibt deshalb Stelle um Stelle aus. Hierbei achtet er darauf, dass er die Stellen der Nachfrage entsprechend ausschreibt. So werden unter anderem mehr Stellen mit einem tieferen Pensum ausgeschrieben, was aber zu viel administrativem Aufwand führt. Zudem investiert das Hotel Feldbach verstärkt in die Ausbildung von Fachkräften. «So können wir dem Mangel nachhaltig entgegenwirken», sagt der Gastgeber.

Jeremy Peyer führt zudem aus, dass einige Arbeitnehmende bis zu 30 Prozent mehr Lohn erhalten, damit sie eher beim Betrieb bleiben. Nur die Lohnerhöhung alleine reiche aber nicht aus, sagt der Präsident von Hotellerie Ostschweiz, Alexandre Spatz. Auch die Arbeitsbedingungen spielen eine entscheidende Rolle.

Beitrag erfassen

MARC
am 20.05.2022 um 05:48
IHR SEID SELBER SCHULD HABT JA ALLE ENTLASSEN!