Pull down to refresh...
zurück

Neue Studie: Thurgauer Naturheilmittel könnte gegen Coronavirus wirken

Das Labor Spiez hat in einem Versuch herausgefunden, dass das Thurgauer Naturheilmittel Echinaforce gegen die Coronaviren wirken könnte. Bei Tests in der Petrischale hat das Labor festgestellt, dass das Mittel die Viren abtöten kann.

14.09.2020 / 09:51 / von: asl
Seite drucken Kommentare
0
Ein Heilmittel der Thurgauer Firma A.Vogel soll laut einer neuen Studie Coronaviren bekämpfen können.(Bild: TELE TOP/Robin Fritschi)

Ein Heilmittel der Thurgauer Firma A.Vogel soll laut einer neuen Studie Coronaviren bekämpfen können.(Bild: TELE TOP/Robin Fritschi)

Es handelt sich dabei um das Naturheilmittel Echinaforce. (Bild: RADIO TOP/Stephanie Brändle)

Es handelt sich dabei um das Naturheilmittel Echinaforce. (Bild: RADIO TOP/Stephanie Brändle)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Wie der «Blick» am Montag berichtet, hat das Labor Spiez Neues gegen die Bekämpfung des Coronavirus herausgefunden. In der Petrischale haben die Forscher menschliches Gewebe mit den Coronaviren infiziert und getestet, ob das Mittel Echinaforce des Thurgauer Naturheilmittelproduzenten A. Vogel diese bekämpfen kann.

Die Resultate des Laborversuchs zeigten, dass die Viren sich nicht mehr erholen konnten, als sie direkten Kontakt mir Echinaforce hatten. Das zeigt, dass die antivirale Wirkung dann eintritt, wenn zwischen dem Krankheitserreger und dem Mittel ein direkter Kontakt besteht.

Die Studie kommt laut dem Zeitungsartikel zum Schluss, dass das Mittel grosses Potenzial hat, als Langzeit-Prophylaxe bei Mitarbeitenden im Gesundheitswesen eingesetzt zu werden. Wie genau Echinaforce wirkt und wie es dosiert werden muss, bleibt aber noch ein Geheimnis. Diese Fragen kann die Studie noch nicht beantworten.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare