Pull down to refresh...
zurück

Nina Schläfli als Ständeratskandidatin der SP Thurgau nominiert

Die Delegierten der SP Thurgau nominieren an ihrer Versammlung Nina Schläfli als Ständeratskandidatin für den Kanton Thurgau.

25.05.2019 / 18:30 / von: rme
Seite drucken Kommentare
0
Von links nach rechts: Christian Levrat (Präsident SP Schweiz), Nina Schläfli (Präsidentin SP Thurgau) und Edith Graf-Litscher (Nationalrätin SP Thurgau). (Bild twitter.com/Edith Graf-Litscher)

Von links nach rechts: Christian Levrat (Präsident SP Schweiz), Nina Schläfli (Präsidentin SP Thurgau) und Edith Graf-Litscher (Nationalrätin SP Thurgau). (Bild twitter.com/Edith Graf-Litscher)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Im Seemuseum Kreuzlingen haben heute die Delegierten der SP Thurgau getagt. Sie folgen dem Vorschlag des Kantonalvorstandes und nominieren ihre Parteipräsidentin Nina Schläfli für die Ständeratswahlen im Herbst.

 

@NinaSchlaefli⁩ unsere Ständeratskandidatin????????glanzvoll nominiert! Gratulation! #spthurgau pic.twitter.com/0mgGNXdgY8

— Edith Graf-Litscher (@EdithGraf) May 25, 2019

 

Nina Schläfli war in den vergangenen drei Jahren als Parteipräsidentin und Kantonsrätin tätig. In ihrer Kampagne setzt sich Schläfli konkret für bezahlbare Krankenkassenprämien, verstärkten Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit ein.

Neben Nina Schläfli kandidieren drei weitere Personen für die Thurgauer Ständeratssitze. Die GLP will mit Ueli Fiesch, die SVP mit Jakob Stark und die CVP mit Brigitte Häberli-Koller.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare