Pull down to refresh...
zurück

Polizei schnappt Verdächtigen nach brutalem Überfall in Mörschwil

Die Kantonspolizei St.Gallen hat nach dem brutalen Raubüberfall in Mörschwil den mutmasslichen Täter im Kanton Thurgau gefasst. Auch ein Komplize in einem weiteren Raub wurde festgenommen.

12.12.2018 / 13:45 / von: vbu
Seite drucken Kommentare
0
Die St.Gallerstrasse in Mörschwil (Screenshot: Google Maps)

Die St.Gallerstrasse in Mörschwil (Screenshot: Google Maps)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Dienstagnachmittag ist eine Frau in einer Privatwohnung in Mörschwil beraubt worden. Der mutmassliche Täter, ein 28-jähriger Mann aus Bosnien-Herzegowina, und ein mutmasslicher Schweizer Mittäter bei einem weiteren Raub, konnten festgenommen werden.

Die polizeilichen Ermittlungen führten laut Mitteilung der Kantonspolizei zur Identifizierung des mutmasslichen Täters des Raubes in Mörschwil, welcher im Kanton Thurgau wohnt. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen verfügte dessen Festnahme und eine Hausdurchsuchung. Der Beschuldigte wurde am Abend in seiner Wohnung festgenommen. In der Wohnung fanden sich belastende Gegenstände. Er dürfte diesen Raub alleine ausgeführt haben.

Der 28-Jährige und ein 26-jähriger Schweizer werden aber zudem beschuldigt, Ende Novembereinen Raub in St.Gallen verübt zu haben. Der 26-jährige Komplize wurde am Mittwoch im Kanton St.Gallen festgenommen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare