Pull down to refresh...
zurück

Produktionsbetrieb in Hörhausen stand in Vollbrand

Am Mittwochmorgen brannte in Hörhausen im Kanton Thurgau die Produktionshalle einer Schreinerei. Verletzt wurde gemäss Kantonspolizei niemand. Sie sucht nun Zeugen.

06.11.2019 / 12:40 / von: swd/nst
Seite drucken Kommentare
0
Der Produktionsbetrieb steht in Vollbrand. (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Der Produktionsbetrieb steht in Vollbrand. (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Es gab keine Verletzten. (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Es gab keine Verletzten. (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Der Brand sei kurz nach 4 Uhr ausgebrochen.(Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Der Brand sei kurz nach 4 Uhr ausgebrochen. (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Niemand befand sich im Gebäude. (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Niemand befand sich im Gebäude. (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Die Feuerwehr Homburg steht zusammen mit der Stützpunktfeuerwehr Steckborn im Volleinsatz. (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Die Feuerwehr Homburg steht zusammen mit der Stützpunktfeuerwehr Steckborn im Volleinsatz. (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Im thurgauischen Hörhausen brannte am Mittwochmorgen eine Produktionshalle lichterloh. Kurz nach 4 Uhr sei das Feuer ausgebrochen, bestätigte die Kantonspolizei Thurgau gegenüber RADIO TOP. 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau und der Feuerwehren Homburg und Steckborn stand die Produktions- und Lagerhalle der Schreinerei in Vollbrand. Den Feuerwehren gelang es, ein Übergreifen des Feuers auf die angrenzenden Gebäude zu verhindern. Das nebenstehende Wohnhaus wurde evakuiert. Beim Brand wurde niemand verletzt. Dies geht aus einer Mitteilun gder Knatonspolizei Thurgau hervor. Der Sachschaden an der weitgehend zerstörten Halle dürfte mehrere hunderttausend Franken betragen.

Im Interview mit TELE TOP spricht die Kantonspolizei Thurgau über den Vorfall:

video

Spuren am Brandort seien durch den Kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei Thurgau gesichert worden. Der Brandermittlungsdienst klärt die Brandursache nun ab. Brandstiftung werde momentan nicht ausgeschlossen.

Auch in Wigoltingen brannte es am Mittwochmorgen.

Die Feuerwehrleute bekämpfen den Brand:

video

(Video:Beat Kälin/brknews.ch)

Zeugenaufruf

Wer Beobachtungen gemacht hat, die mit dem Brand in Zusammenhang stehen könnten, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Steckborn, Telefon 058 345 26 00, zu melden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare