Pull down to refresh...
zurück

Raser brettert innerorts mit 123 km/h durch Güttingen

Die Kantonspolizei Thurgau hat einen Autofahrer ermittelt, der am vergangenen Samstag in Güttingen innerorts massiv zu schnell unterwegs war.

28.02.2020 / 10:55 / von: mco
Seite drucken Kommentare
1
Der Fahrer wurde mit 123 Stundenkilometern innerorts geblitzt. (Symbolbild: pixabay.com/PublicDomainPictures)

Der Fahrer wurde mit 123 Stundenkilometern innerorts geblitzt. (Symbolbild: pixabay.com/PublicDomainPictures)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Eine Geschwindigkeitsmessanlage der Kantonspolizei Thurgau registrierte kurz nach Mitternacht an der Hauptstrasse ein Auto, das die Messstelle innerorts mit 123 Stundenkilometern in Richtung Kesswil passierte. Nach Abzug der Sicherheitsmarge überschritt der Lenker die Höchstgeschschwindigkeit um 69 Stundenkilometer, was einem Raserdelikt entspricht, heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Thurgau.

Ermittlungen der Kantonspolizei Thurgau führten zu einem 29-jährigen Deutschen. Sein Führerausweis wurde zu Handen des Strassenverkehrsamts eingezogen.

Beitrag erfassen

Ziviler Ungehorsam
am 29.02.2020 um 15:36
Schlimm als Raser wird man heute schlimmer behandelt als ein Kinderschänder.hat sich schon mal jemand gefragt wo der Radarkasten steht?Mit Sicherheit hat das nun gar nichts mehr zu tun...wer die Stelle kennt weiss das...Sie predigen Wasser aber trinken Wein