Pull down to refresh...
zurück

URh verzeichnet grösstes Minus der Firmengeschichte

Die Schweizerische Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein AG (URh) hat ihre Bilanz des Jahres 2020 veröffentlicht. Der späte Saisonstart aufgrund der Covid-Verordnungen sowie die anfänglich wenig akzeptierte Maskenpflicht auf den Aussendecks führte zum massivsten Umsatzeinbruch der Firmengeschichte. 

19.04.2021 / 13:22 / von: sko
Seite drucken Kommentare
0
Die Schweizerische Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein AG (URh) verzeichnet 2020 massivstenden Umsatzeinbruch der Firmengeschichte. (urh.ch)

Die Schweizerische SchifffahrtsgesellschaftUntersee und Rhein AG (URh) verzeichnet 2020 den massivsten Umsatzeinbruch der Firmengeschichte. (urh.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Verlust betrage rund 420'000 CHF, teilt die URh am Montag mit. Eine Mischung aus pandemiebedingten Verordnungen sei der Grund dafür: Saisonstart nach allen Feiertagen, Grenzschliessung zu Deutschland, Maskentragpflicht auf den Aussendecks, fehlende Gruppen-, Sonder- und Extrafahrten sowie Saisonabbruch aufgrund der Reisebeschränkungen in Deutschland. Dank Kurzarbeits- und Härtefallentschädigungen sei das Minus aber verkraftbar.

Für Investitionen und zur Abfederung von Wasserstandsrisiken fehle der URh aber das finanzielle Polster. Mit Angeboten und mehr Passagieren im Herbst konnten rund 186'000 Gäste an Deck gelockt werden. Dies seien jedoch immer noch fast 50 Prozent weniger als im Vorjahr. Die faktische Grenzschliessung, welche aktuell zu Deutschland gilt, lasse die Herausforderungen auch in der Saison 2021 nicht schwinden. Die finanzielle Situation bleibe weiterhin angespannt.

Gratis Velo mitnehmen

Die Covid-Verordnungen Baden-Württembergs verunmöglichten aktuell rein touristisch ausgerichtete Reisen, was für die URh faktisch einer Grenzschliessung gleichkomme. Dazu Remo Rey, Geschäftsführer: «Leider konnten wir so zum Saisonstart 2021 wiederum nur die Schweizer Landestellen bedienen», und er führt weiter aus: «unseren Gästen empfehlen wir aktuell eine Kombination aus Velotour oder Wanderung mit der Schifffahrt.» Bis Ende April sei die Velo-Mitnahme auf den URh- Kursschiffen kostenfrei.

 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare