Pull down to refresh...
zurück

Romanshorn erleichtert Überdachungen für Gastrobetriebe

Um Gastrobetriebe in der derzeitigen Corona-Krise zu unterstützen, erleichtert die Stadt Romanshorn ihnen die Beantragung von Überdachungen und Zelten. Eigentlich braucht es im Thurgau für diese eine Baubewilligung, wenn sie für länger als 14 Tage stehen sollen.

07.05.2021 / 19:03 / von: svb/mma
Seite drucken Kommentare
0
Die Stadt Romanshorn lässt die Gastronomen nicht im Regen stehen und führt eine Sonderregel für Terrassen-Überdachungen ein. (Screenshot: TELE TOP)

Die Stadt Romanshorn lässt die Gastronomen nicht im Regen stehen und führt eine Sonderregel für Terrassen-Überdachungen ein. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Um eine Baubewilligung zu erhalten kann es normalerweise mehrere Wochen dauern. Die Ausnahmebewilligung, die die Stadt Romanshorn für Gastronomen anbietet, soll bedeutend schneller ausgestellt werden und auch keine Bewilligungsgebühr kosten. Wie Stadtpräsident Roger Martin gegenüber TELE TOP erklärt, wird die Bewilligung nur ausgestellt, wenn der entsprechende Gastronomiebetrieb sich an alle Corona-Regelungen des Bundes hält und ein entsprechendes Schutzkonzept präsentieren kann. Ausserdem wird die Sonderbewilligung automatisch aufgehoben, wenn die Bewirtschaftung von Innenräumen wieder erlaubt ist.

Im Interview mit TELE TOP sprechen Stadtpräsident Roger Martin und Gastro-Thurgau-Präsident Ruedi Bartel über die neue Sonderregel von Romanshorn:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare