Pull down to refresh...
zurück

Saurer Museum kriegt 50'000 Franken vom Kanton Thurgau

Das Saurer Museum will sein Archiv mit Bauplänen der Oldtimer digitalisieren. Dafür hat die Thurgauer Regierung nun einen Unterstützungsbeitrag von 50'000 Franken aus dem Lotteriefonds gesprochen.

18.08.2022 / 11:50 / von: ame/sda
Seite drucken Kommentare
0
Der 1983 gegründete Oldtimer Club Saurer (OCS) plant die Digitalisierung des Planarchivs für das Saurer Museum. (Symbolbild: KEYSTONE/PHOTOPRESS-ARCHIV/STR)

Der 1983 gegründete Oldtimer Club Saurer (OCS) plant die Digitalisierung des Planarchivs für das Saurer Museum. (Symbolbild: KEYSTONE/PHOTOPRESS-ARCHIV/STR)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Thurgauer Regierungsrat hat dem Oldtimer Club Saurer (OCS) für das Projekt «Digitalisierung Planarchiv» des Saurer Museums einen Beitrag von 50'000 Franken aus dem Lotteriefonds gewährt.

Der 1983 gegründete OCS als Betreiber des Saurer Museums in Arbon plant die Digitalisierung des Planarchivs für das Saurer Museum. Das Projekt beinhaltet die Digitalisierung und die gezielte Aufbereitung des grossen Planarchivs zum Zweck der historischen Wissensspeicherung, aber auch für die Recherche über die Arbeit an Objekten.

Die Sammlung des OCS habe für den Thurgau eine grosse Bedeutung, teilte der Kanton am Donnerstag mit. Das Projekt umfasst die Bestandesaufnahme, die Vorsortierung der Planschränke, das Einscannen der Pläne, die technische Klassifizierung und das Erfassen der Daten in der Sammlungssoftware.

Für die Umsetzung sind rund zwei Jahre vorgesehen. Der Beitrag ist an die Bedingung geknüpft, dass die Originale der Planarchive nach der Digitalisierung erhalten bleiben, wie es weiter heisst. Die «Digitalisate» müssen zudem dem Staatsarchiv übergeben werden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare