Pull down to refresh...
zurück

Schwerer Unfall in Felben-Wellhausen TG

Nach der Kollision mit einem Lieferwagen musste am Mittwoch in Felben-Wellhausen eine Autofahrerin durch die Rega ins Spital geflogen werden.

15.07.2020 / 16:53 / von: mco
Seite drucken Kommentare
0
(Bild: brknews.ch)

Die Autofahrerin musste mit der Rega ins Spital geflogen werden. (Bild: brknews.ch)

Die 82-jährige Autofahrerin hat sich beim Unfall schwer verletzt. (Bild: brknews.ch)

Die 82-jährige Autofahrerin hat sich beim Unfall schwer verletzt. (Bild: brknews.ch)

Während der Unfallaufnahme musste die Strasse im Bereich der Unfallstelle während mehreren Stunden gesperrt werden. (Bild: brknews.ch)

Während der Unfallaufnahme musste die Strasse im Bereich der Unfallstelle während mehreren Stunden gesperrt werden. (Bild: brknews.ch)

Der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sicherte die Spuren am Unfallort. (Bild: brknews.ch)

Der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sicherte die Spuren am Unfallort. (Bild: brknews.ch)

Die Fahrerin musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Die Fahrerin musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Eine 82-jährige Autofahrerin war am Mittwochmittag in Felben-Wellhausen auf der Römerstrasse in Richtung Verzweigung zur Hauptstrasse unterwegs. Wie die Kantonspolizei Thurgau in einer Mitteilung schreibt, beabsichtigte sie bei der Verzweigung links abzubiegen. Dabei kam es zur Kollision mit einem Lieferwagen eines 36-Jährigen, der von Felben in Richtung Frauenfeld unterwegs war.

Die Stützpunktfeuerwehr Frauenfeld wurde zur Bergung der Autofahrerin beigezogen. Sie musste mit schweren Verletzungen durch die Rega ins Spital geflogen werden.

Der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sicherte die Spuren am Unfallort. Während der Unfallaufnahme musste die Strasse im Bereich der Unfallstelle während mehreren Stunden gesperrt werden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare