Pull down to refresh...
zurück

Seebad Romanshorn verzeichnet Rekordsommer

Über 170'000 Gäste besuchten 2022 das Romanshorner Seebad. Die Betreibenden ziehen eine durchwegs positive Bilanz.

05.10.2022 / 11:46 / von: fgr
Seite drucken Kommentare
0
Die Stadt ist zufrieden mit der Bilanz. (Bild: Stadt Romanshorn)

Die Stadt ist zufrieden mit der Bilanz. (Bild: Stadt Romanshorn)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die diesjährige Badesaison startete im Mai noch verhalten, wie die Stadt in einer Mitteilung schreibt. Dies änderte sich in den darauffolgenden Monaten aber grundlegend. Vor allem die andauernd hohen Temperaturen sorgten dafür, dass von Juni bis August die Besucherzahlen konstant hoch ausgefallen sind. "Das habe ich hier noch nie erlebt, wir gehen von einem Besucherrekord aus", freut sich Badmeister Angelo Lo Re. Am meisten Eintritte verzeichnete das Seebad am 19. Juni 2022 mit rund 5000 Gästen. Lo Re ist dankbar, ein Team zu haben, welches einen reibungslosen Betrieb des Seebads stets gewährleistet hat. Von nennenswerten Unfällen blieb der Betrieb glücklicherweise verschont, die Stimmung der Besuchenden war friedlich.

Nebst den Einwohnerinnen und Einwohner von Romanshorn und Umgebung besuchten in diesem Jahr viele Gäste aus der Innerschweiz, Süddeutschland und den Niederlanden das familienfreundliche Seebad am Bodensee, wie die Stadt weiter in der Mitteilung schreibt.

Auch die Stimmung unter den Mitarbeitenden des Seebads war hervorragend. "Die Zusammenarbeit zwischen den Badmeistern und -wachen sowie Kassenmitarbeitenden funktionierte sehr gut, ebenso die Prozesse sowie die Kooperation mit den Gästen. "Im nächsten Jahr kann es in diesem Stil weitergehen, aber ein paar Tage Regen wären schon nicht schlecht", schmunzelt Lo Re.

Nun gilt es, die gesamte Anlage winterfest zu machen. Nebenbei laufen die Vorbereitungen für das Winterwasser auf Hochtouren. Der Übergangsbetrieb im Seebad vom 24. Oktober 2022 bis 2. April 2023 bietet allen Schwimmerinnen und Schwimmern eine geeignete Alternative, auch während den kühleren Wintermonaten sich im Wasser betätigen zu können. Das ganze Team bedankt sich herzlich für die schöne vergangene Saison.  

Beitrag erfassen

Keine Kommentare