Pull down to refresh...
zurück

Stadler gewinnt Ausschreibung für zwölf Züge in Polen

Stadler Rail hat sich bei einer Ausschreibung in Polen durchgesetzt. Legen die unterlegenen Bieter während der zehntägigen Einsprachefrist keine Beschwerde ein, darf der Ostschweizer Zugbauer zwölf elektrische Triebzüge des Typs FLIRT für den Fernverkehr der PKP Intercity liefern.

11.07.2019 / 15:28 / von: sda/mco
Seite drucken Kommentare
0
Stadler sichert sich einen Auftrag für Polen. (Screenshot: Google Maps)

Stadler sichert sich einen Auftrag für Polen. (Screenshot: Google Maps)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Thurgauer Zugbauer Stadler verkauft ein Dutzend Züge nach Polen. Zudem soll Stadler mit der Instandhaltung der Fahrzeuge über einen Zeitraum von 15 Jahren beauftragt werden, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Finanzielle Details nannte es nicht. Stadler will erneut informieren, wenn der Liefervertrag rechtskräftig unterzeichnet worden ist.

Seit Dezember 2015 sind bereits 20 FLIRT-Züge von Stadler für PKP Intercity im Fernverkehr im Einsatz.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare