Pull down to refresh...
zurück

Sturmschäden in Thurgauer Wäldern erhöhen Borkenkäfergefahr

Der Gewittersturm von Anfang August war mit 15'000 Kubikmeter Schadholz das schwerste Sturmereignis im Kanton Thurgau seit Lothar im Jahr 1999. Nun fürchtet das Thurgauer Forstamt die Ausbreitung des Borkenkäfers, der beste Bedingungen vorfindet.

15.08.2017 / 15:39 / von: vdi
Seite drucken Kommentare
0
Die Bäume hatten keine Chance.. (Bild: Kanton Thurgau)

Die Bäume hatten keine Chance.. (Bild: Kanton Thurgau)

.. Sie knickten einfach um. (Bild: RADIO TOP / Michelle Porchet)

.. Sie knickten einfach um. (Bild: RADIO TOP / Michelle Porchet)

Die Spuren der Borkenkäfer. (Bild: Kanton Thurgau)

Die Spuren der Borkenkäfer. (Bild: Kanton Thurgau)

Der Übeltäter (Bild: RADIO TOP / Michelle Porchet)

Der Übeltäter (Bild: RADIO TOP / Michelle Porchet)

0
Schreiben Sie einen Kommentar
Beitrag erfassen

Keine Kommentare