Pull down to refresh...
zurück

Thomas Fuchs wird neuer Thurgauer Kantonstierarzt

Ab dem 1. November 2019 übernimmt Thomas Fuchs die Leitung des Thurgauer Veterinäramts. Der 55-Jährige tritt die Nachfolge von Paul Witzig an. Witzig stand nach dem Fall Hefenhofen stark in der Kritik.

19.08.2019 / 11:49 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Thomas Fuchs wird neuer Thurgauer Kantonstierarzt. (Bild: Kanton Thurgau)

Thomas Fuchs wird neuer Thurgauer Kantonstierarzt. (Bild: Kanton Thurgau)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Thomas Fuchs wird neuer Kantonstierarzt des Kantons Thurgau. Er wird die Leitung des Veterinäramts per 1. November übernehmen. Dies teilte der Kanton am Montag mit.

Fuchs tritt in die Fussstapfen von Paul Witzig, der per April 2020 ordentlich pensioniert wird. Witzig stand im Zusammenhang mit dem Fall Hefenhofen stark in der Kritik. Tierschutzkreise forderten seit längerem seine Absetzung.

Fuchs, der nach seiner Ausbildung zum Kaufmann die Matura auf zweiten Bildungsweg erlangte, studierte an der Universität Bern Veterinärmedizin und promovierte am Institut für Tierzucht und Genetik zum Dr. med. vet.. Später absolvierte er diverse Weiterbildungen, unter anderem im Bereich des Verwaltungsrechts und der Personalführung, heisst es in der Mitteilung weiter.

Beruflich hat Fuchs Erfahrungen in der Privatwirtschaft und in der Verwaltung gesammelt. Er hat als Assistent an verschiedenen Universitäten, Kliniken und Praxen gearbeitet, während vier Jahren eine Tierarztpraxis geführt, war zwei Jahre in amtstierärztlicher Funktion im Laboratorium der Urkantone in Brunnen (SZ) tätig und hat zuletzt vier Jahre als Amtsvorsteher des Amtes für Natur, Jagd und Fischerei im Kanton Schwyz gewirkt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare