Pull down to refresh...
zurück

Thurgau bekommt eigenes Monopoly

Das Thurgauer Monopoly feiert Premiere. Anstatt La Chaux-de-Fond ist im Thurgauer Monopoly Kreuzlingen zu finden und statt des Paradeplatzes gibt es Frauenfeld. Das Monopoly Thurgau war über ein Jahr in der Projektphase. Jetzt ist das Ostschweizer Gesellschaftsspiel in den Läden erhältlich.

08.11.2019 / 19:45 / von: mga/tbr/mle
Seite drucken Kommentare
0
Das Thurgauer Monopoly feiert Premiere. (Screenshot: TELE TOP)

Das Thurgauer Monopoly feiert Premiere. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

22 Felder und zwei Würfel. So kennt man das Gesellschaftsspiel «Monopoly». Auf der neusten Version sind jedoch Thurgauer Orte wie die Bäckerei Mohn, das Wasserschloss Hagenwil oder auch Orte wie Frauenfeld, Kreuzlingen oder Romanshorn zu finden. Die Thurgauer Version des beliebten Gesellschaftsspiels wurde am Freitagmorgen in Weinfelden geladenen Gästen präsentiert.

Darunter auch der ehemalige Chef der Thurgauer Traditionsbäckerei Mohn. Auch diese ist auf dem Spielbrett zu finden und das macht Hermann Mohn stolz. Seine Enkeltochter spiele sehr gerne Monopoly und nun hätte sie auch endlich ein Spiel, das ihr was bringt. «Was soll meine Enkelin mit der Bahnhoftrasse Zürich oder anderen Schweizer Orten, welche sie nicht kennt», sagt Hermann Mohn mit einem Schmunzeln im Gesicht. Er ist gut gelaunt und lässt die Würfel gleich selber purzeln. In Zukunft werde bei ihnen Zuhause nur noch die Thurgauer Version gespielt, sagt er weiter.

Hinter der Thurgauer Version von Monopoly steckt der Liechtensteiner Spielehersteller «Unique Gaming Partner AG». Sie haben bereits die Winterthurer Version von Monopoly auf den Markt gebracht. Weil es aus dem Thurgau viele Nachfragen gegeben hätte, habe man sich schliesslich mit Thurgau Tourismus und anderen Partnern zusammengetan und das Thurgauer Spezial aufgegleist. Die ersten Reaktionen seien sehr positiv ausgefallen, meint der Vertriebsleiter Daniel Herzog und fasst sich dankbar ans Herz.

Auch in Zukunft würden weitere Projekte folgen. Die Version von Bassersdorf/Nürensdorf sei für nächstes Jahr geplant – jedoch bereits ausverkauft. Soweit ist es im Thurgau noch nicht. Jedoch hoffen alle Beteiligten, dass das Thurgauer Monopoly bis zu Weihnachten ebenfalls ausverkauft ist.

TELE TOP hat versucht den Thurgauern ihre Sehenswürdigkeiten zu verkaufen:

video 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare