Pull down to refresh...
zurück

Thurgauer brettert mit 225 km/h durch Polizeikontrolle

Der Kantonspolizei Thurgau ist Ende August in Bertschikon ein Raser ins Netz gegangen. Der 56-Jährige war mit 225 statt den erlaubten 120 km/h auf der Autobahn A7 unterwegs. Der Führerausweis wurde ihm entzogen.

10.09.2019 / 12:03 / von: mle
Seite drucken Kommentare
2
(Symbolbild: pixabay.com/geralt)

(Symbolbild: pixabay.com/geralt)

2
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Kantonspolizei Thurgau führte am 23. August auf der Autobahn A7 in Fahrtrichtung Kreuzlingen eine mobile Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei bretterte ein Autofahrer mit 225 km/h an den Polizisten vorbei. Nach Abzug der Sicherheitsmarge überschritt er die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h um 98 Stundenkilometer. Dies teilt die Kantonspolizei Thurgau am Dienstag mit.

Beim Lenker handelt es sich um einen 56-jährigen Nordmazedonier aus dem Kanton Thurgau. Die Kantonspolizei Thurgau hat dem Raser den Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde entzogen. Die zuständige Staatsanwaltschaft führt eine Strafuntersuchung.

Beitrag erfassen

J.P. Schädler
am 11.09.2019 um 21:43
Wir haben doch ein Raser Gesetz,oder?Ausweis wegAuto wegAb hinter schwedische Gardinen...
Andinho
am 11.09.2019 um 20:38
Thurgauer????