Pull down to refresh...
zurück

Thurgauer Goldschmiedin holt Silber an Schweizer Goldschmiede-Meisterschaft

Die 20-jährige Janine Lebeda ist eine der besten Goldschmiedinnen der Schweiz. Bei der diesjährigen SM-GOLD (Schweizer Goldschmiede-Meisterschaft) belegte die Stettfurterin den glorreichen zweiten Platz. Mit diesem Sieg in der Tasche startet sie nun in St. Gallen durch.

24.10.2021 / 17:22 / von: jgu
Seite drucken Kommentare
0
0
Schreiben Sie einen Kommentar

Als ihr Name aufgerufen wird, kann sie es noch nicht glauben. Doch es ist wahr. Soeben wurde Janine Lebeda zu einer der besten Goldschmiedinnen des Landes gekürt. Gegenüber TELE TOP erklärt sie ihre Gefühle: «Es war eine riesige Ehre. Ich habe mich sehr gefreut.» Auch ihr ehemaliger Lehrmeister Marcel Badertscher ist sehr erfreut über den Erfolg von Janine: «Das war ein sehr schönes Gefühl. Es war überhaupt nicht selbstverständlich.»

Ebenso wenig selbstverständlich war auch die Lösbarkeit der Aufgabenstellung - jedenfalls zu Beginn und aus der Sicht von Lebeda. Als Prüfungsaufgabe musste ein Schmuckstück hergestellt werden - innerhalb von 22 Stunden. Laut Janine Lebeda eine sehr sportliche Zeitangabe. Doch schon bald machte die anfängliche Nervosität dem Optimismus Platz und das Blatt wendete sich. Janine Lebeda: «Als ich mit dem Analysieren begann, merkte ich, dass es doch machbar ist.»

Mittlerweile schloss Lebeda ihre Ausbildung bei Marcel Badertscher ab und fand anschliessend eine Anstellung in St. Gallen. Ihr neuer Arbeitgeber passt ihr sehr. Sie konnte bereits erste Aufträge erledigen - aktuell arbeitet sie an einem goldenen Ring mit Brillanten.

Im Interview mit TELE TOP spricht Janine Lebeda über ihren Sieg an der SM-GOLD und über ihren Beruf.

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare