Pull down to refresh...
zurück

Thurgauer Grüne erobern Nationalratssitz von FDP

Die Thurgauer Grünen erobern den einzigen FDP-Sitz im Nationalrat. Die SVP verliert zwar Wähleranteil, kann ihre drei Sitze aber halten. Auch CVP und SP behalten je einen Sitz.

20.10.2019 / 18:17 / von: mma/sda
Seite drucken Kommentare
0
Kurt Egger zieht für die Grünen in den Nationalrat ein. Er übernimmt den Sitz der FDP. (Bild: Kanton Thurgau)

Kurt Egger zieht für die Grünen in den Nationalrat ein. Er übernimmt den Sitz der FDP. (Bild: Kanton Thurgau)

Auch Manuel Strupler von der SVP ist gewählt. (Bild: Kanton Thurgau)

Auch Manuel Strupler von der SVP ist gewählt. (Bild: Kanton Thurgau)

Edith Graf-Litscher freut sich über ihre Wiederwahl. (Bild: RADIO TOP/Nina Frauenfelder)

Edith Graf-Litscher freut sich über ihre Wiederwahl. (Bild: RADIO TOP/Nina Frauenfelder)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Wahlbeteiligung betrug 42,41 Prozent, wie die Thurgauer Staatskanzlei bekannt gab.

Die Grünen konnten ihren Wähleranteil auf 10,6 Prozent fast verdoppeln. Gewählt ist Kurt Egger. Die FDP verliert zwar nur leicht und kommt noch auf 11,5 Prozent, muss aber ihren vor vier Jahren von der GLP zurückeroberten Sitz wieder abgeben. Hansjörg Brunner ist abgewählt.

Die SVP verliert um gut 3 Prozent, bleibt aber mit einem Wähleranteil von 36,7 Prozent mit Abstand wählerstärkste Partei. Gewählt wurde neu Manuel Strupler, die beiden bisherigen Diana Gutjahr und Verena Herzog wurden bestätigt. Entgegen der Prognosen kann die SVP den dritten Sitz halten, der nach dem Rücktritt von Markus Hausammann frei wird.

Sowohl SP und CVP können ihren Sitz erwartungsgemäss halten und bleiben praktisch gleich stark. Edith Graf-Litscher und Christian Lohr wurden wiedergewählt.

Den Ticker zu den Wahlen im Kanton Thurgau zum Nachlesen gibt es hier

Beitrag erfassen

Keine Kommentare