Pull down to refresh...
zurück

Thurgauer Grüne nominieren Kurt Egger für Ständerat

Die Kandidatenliste für die beiden Thurgauer Ständeratssitze ist auf sechs angewachsen: Die Grünen treten mit Parteipräsident Kurt Egger am 20. Oktober zu den Kampfwahlen an.

13.08.2019 / 13:44 / von: sbr/sda
Seite drucken Kommentare
0
Kurt Egger von den Grünen will für den Kanton Thurgau in den Ständerat. (Screenshot: TELE TOP)

Kurt Egger von den Grünen will für den Kanton Thurgau in den Ständerat. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Thurgauer Grünen haben Egger am Montagabend in Frauenfeld, wie bereits angekündigt, für den Ständerat nominiert. Egger ist Parteipräsident und sitzt seit sieben Jahren im Grossen Rat. 

Neben Egger sind für die Grünen auch Nina Schläfli, Präsidentin der SP, und Ueli Fisch, Fraktionspräsident der GLP, wählbar, wie es in der Mitteilung vom Dienstag heisst. In erster Linie wird ein zweiter Wahlgang angestrebt.

Weitere Kandidaten sind Brigitte Häberli-Koller (CVP, bisher), Gaby Coray (parteilos) und Jakob Stark (SVP). Die Thurgauer SVP will den Sitz des zurücktretenden Ständerats Roland Eberle mit dem amtierenden Regierungsrat Jakob Stark verteidigen. Wahlvorschläge können noch bis zum 26. August eingereicht werden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare