Pull down to refresh...
zurück

Thurgauer Kantonstierarzt Paul Witzig wird pensioniert

Der wegen dem Fall Hefenhofen in die Kritik geratene Paul Witzig wird früher pensioniert, als bislang angenommen. Der Kanton sucht bereits ab dem Herbst nach einem Nachfolger.

25.04.2019 / 14:58 / von: lli
Seite drucken Kommentare
0
Thurgauer Kantonstierarzt Paul Witzig wird pensioniert. (Screenshot: TELE TOP)

Thurgauer Kantonstierarzt Paul Witzig wird pensioniert. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der in die Kritik geratene Thurgauer Kantonstierarzt Paul Witzig wird früher ersetzt als bisher bekannt. Der Kanton sucht bereits ab dem Herbst nach einem Nachfolger, berichtet die Thurgauer Zeitung. Dies, obwohl Witzig erst in einem Jahr pensioniert wird.

Der Kanton wolle damit eine saubere Übergabe ermöglichen, heisst es. «Bei einem so exponierten Amt ist eine rollende Übergabe der Verantwortung an eine Nachfolgerin oder an einen Nachfolger bewusst so gewollt», schreibt der Informationsdienst.

Paul Witzig ist rund um den Tierquälerei-Fall in Hefenhofen heftig kritisiert worden. Tierschutzkreise fordern seit langem seine Absetzung.

 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare