Pull down to refresh...
zurück

Thurgauer Marathonläufer will an die Olympischen Spiele

Patrik Wägeli Marathonläufer aus Nussbaumen TG möchte Mitte März die Marathondistanz von 42,195km innerhalb vom 2:11,30 Stunden laufen. Damit würde er sich das Ticket für die Olympischen Spiele in Tokio 2021 lösen. Doch dafür hat er nur eine Chance.

27.01.2021 / 19:18 / von: sbr
Seite drucken Kommentare
0
Patrik Wägeli will mit einem einzigen Marathon das Olympia Ticket lösen. (Screenshot: TELE TOP)

Patrik Wägeli will mit einem einzigen Marathon das Olympia Ticket lösen. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

2021 soll das Jahr von Patrik Wägeli werden. Zumindest sportlich gesehen. Denn der Marathonläufer hat Grosses vor. Er möchte den Marathon in maximal 2 Stunden 11 Minuten und 30 Sekunden laufen. Nicht ganz einfach, denn damit müsste er fast vier Minuten schneller sein als seine persönliche Bestzeit 2019.

Eigentlich wollte Patrik Wägeli im Februar einen Marathon laufen. Doch das Rennen wurde wegen Corona abgesagt. Nun hat er eine Möglichkeit das Olympia-Ticket zu lösen. Am 14. März 2021 muss der Thurgauer in Bern beim einzigen Marathon der Schweiz die Zeit von 2:11,30 unterbieten. Einen anderen Wettkampf hat er nicht, denn wegen Corona sind praktisch alle Marathons diese Saisons europaweit abgesagt worden. Der 31-Jährige ist sich aber sicher, wenn alles passt, dann kann er diese Zeit laufen.

«Olympia ist das Grösste für einen Sportler. Ich will unbedingt in Tokio dabei sein.» Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Patrik Wägeli, auch bekannt als «fastest Farmer», läuft jede Woche insgesamt 220km. «Ich bin schneller geworden und bin in der Form meines Lebens. Natürlich ist es schwierig einzuschätzen. Wenn ich maximal 3:06min für einen Kilometer habe und diese Pace über 41km halten kann, löse ich das Ticket für Tokio 2021.»

TELE TOP hat den Thurgauer bei seinem Training begleitet:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare