Pull down to refresh...
zurück

Thurgauer Parlaments-Debatten neu im Livestream

Die Debatten des Thurgauer Kantonsparlamentes werden ab der kommenden Sitzung live im Internet übertragen. Der Startschuss fällt am 21. April. Auslöser war eine Motion der GLP.

08.04.2021 / 09:49 / von: sda/mma
Seite drucken Kommentare
1
Die Sitzungen des Thurgauer Grossen Rates findet wegen des Coronavirus in der Festhalle Rüegerholz in Frauenfeld statt. (Archivbild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Die Sitzungen des Thurgauer Grossen Rates findet wegen des Coronavirus in der Festhalle Rüegerholz in Frauenfeld statt. (Archivbild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Am 27. Januar 2021 wurde die Motion «Übertragung der Ratsdebatten – ein Beitrag für mehr Transparenz und Bürgernähe» von Ueli Fisch (GLP) vom Thurgauer Grossen erheblich erklärt. Inzwischen hat das Büro des Grossen Rates zusammen mit den Parlamentsdiensten den daraus entstandenen Auftrag umgesetzt.

Somit stehe dem Start der Live-Übertragung ab der Grossratssitzung vom 21. April 2021 nichts mehr im Weg, heisst es in der Mitteilung der Thurgauer Staatskanzlei vom Donnerstag. Die Debatten des Grossen Rates können künftig via Livestream auf dem Computer, Laptop, iPad oder Handy mit- oder auch nachverfolgt werden.

Mit dem neuen Service soll dem geänderten Informationsbedürfnis der Bewohnerinnen und Bewohner des Kantons Thurgau Rechnung getragen werden.

Beitrag erfassen

Gerry Mathis
am 08.04.2021 um 14:13
Sehr gut. So können die Wähler persönlich sehen und hören was die Sesselkleber für „ihr Volk“ bewirken...