Pull down to refresh...
zurück

Thurgauer Polizei sucht Maserati-Fahrer

Die Thurgauer Polizei ist auf der Suche nach der Lenkerin oder dem Lenker eines beschädigten Maseratis. Der Wagen hatte am Samstagmorgen auf der Autobahn A7 bei Gachnang TG bei einem Unfall die Leitplanke beschädigt und dabei Teile der Heckleuchte verloren.

14.07.2020 / 22:13 / von: lny/sda
Seite drucken Kommentare
0
Die Thurgauer Polizei sucht den Fahrer eines Maserati, der nach einem Selbstunfall davongefahren ist, ohne sich um Schäden an der Leitplanke zu kümmern. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Die Thurgauer Polizei sucht den Fahrer eines Maserati, der nach einem Selbstunfall davongefahren ist, ohne sich um Schäden an der Leitplanke zu kümmern. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Das Unfallfahrzeug sei zwischen sechs und sieben Uhr auf der Autobahn A7 in Richtung Konstanz unterwegs gewesen, teilte die Thurgauer Polizei am Dienstag mit. Dabei sei es kurz vor der Ausfahrt Frauenfeld West zu einer Kollision mit der rechten Leitplanke gekommen. Die Lenkerin oder den Lenker habe die Fahrt fortgesetzt, ohne sich um den Schaden von mehreren tausend Franken zu kümmern.

Beim Verursacherfahrzeug handelt es sich um einen Maserati GranTurismo, dessen Heck inklusive der linken Heckleuchte beschädigt sein muss.

Zeugenaufruf: Die Lenkerin oder der Lenker des Maserati oder Personen, die Beobachtungen gemacht haben, sollen sich beim Kantonspolizeiposten Frauenfeld unter 058 345 24 60 melden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare