Pull down to refresh...
zurück

Todesursache geklärt: Wasserleiche vom Rheindelta ist ertrunken

Bei der mysteriösen Wasserleiche von Hard handelt es sich um einen 60-Jährigen Österreicher, der ertrunken ist. Das ergab der Obduktionsbericht.

17.10.2019 / 10:19 / von: mco
Seite drucken Kommentare
0
Die Polizei konnte beim Fund der Wasserleiche vom Montag nur noch den Tod des Mannes feststellen. (Screenshot: Google Maps)

Die Polizei konnte beim Fund der Wasserleiche vom Montag nur noch den Tod des Mannes feststellen. (Screenshot: Google Maps)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Todesursache der im Bodensee gefundenen Leiche ist klar. Der Mann ist ertrunken, berichtet «FM1 Today». Das Onlineportal bezieht sich dabei auf die Medienmitteilung der Seepolizeiinspektion Hard.

Laut der Seepolizeiinspektion Hard habe die Obduktion keine Hinweise auf ein Fremdverschulden gegeben. Auch konnte der Mann identifiziert werden. Es handelt sich um einen 60-jährigen Österreicher aus Dornbirn. Der Mann wurde am Montag im grenznahen Bodensee in Hard bei Bregenz gefunden. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare