Pull down to refresh...
zurück

Tötungsdelikt Barchetsee: Tatverdächtiger verhaftet

Die Kantonspolizei Thurgau hat am Freitagnachmittag einen 62-Jährigen festgenommen, der verdächtigt wird, einen Mann getötet und im Barchetsee versenkt zu haben. Nach 15 Jahren und Hinweisen aus der Sendung «Aktenzeichen XY ungelöst» kriegt der Fall damit eine neue Wendung.

12.08.2022 / 15:27 / von: ame/sda
Seite drucken Kommentare
0
Die Kantonspolizei Thurgau hat einen Verdächtigen im Fall Barchetsee festgenommen. (Symbolbild: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)

Die Kantonspolizei Thurgau hat einen Verdächtigen im Fall Barchetsee festgenommen. (Symbolbild: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Entdeckt worden war die Leiche des 27-Jährigen am 13. Dezember 2007. Der Ägypter wies Schusswunden auf und war mit einem 30 Kilogramm schweren Betonelement im Barchetsee versenkt worden.

Am Freitagnachmittag gelang es den Behörden schliesslich, den Tatverdächtigen – ein 62-jähriger Schweizer – bei der Einreise in Bargen im Kanton Schaffhausen anzuhalten und festzunehmen, teilt die Kantonspolizei Thurgau mit.

Zuvor hatte sich die Polizei im März 2022 in der Fernsehsendung «Aktenzeichen XY ungelöst» an die Bevölkerung gewandt und um weitere Hinweise zum Fall gebeten. Informationen nach der Fernsehsendung, umfangreiche Ermittlungen und die Auswertung neuer Spuren hätten nun zum Tatverdächtigen geführt, hiess es. Der 62-Jährige befindet sich in Haft, und die Staatsanwaltschaft eröffnete ein Verfahren.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare