Pull down to refresh...
zurück

Tötungsdelikt Eschenz: Vater hat seine beiden Kinder getötet

Die poizeilichen Ermittlungen laufen nach einem mutmasslichen Tötungsdelikt in Eschenz im Kanton Thurgau in alle Richtungen. Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass der 38-Jährige seine beiden Kinder getötet hat.

30.06.2020 / 10:03 / von: abl
Seite drucken Kommentare
0
Der Mann und die beiden Kinder wurden am Sonntagabend tot in ihrer Wohnung gefunden. (Bild: brknews.ch)

Der Mann und die beiden Kinder wurden am Sonntagabend tot in ihrer Wohnung gefunden. (Bild: brknews.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Sonntagabend hat die Polizei in Eschenz einen toten Mann (38) und zwei tote Kinder im Alter von 4 und 7 tot aufgefunden. Seither laufen die Ermittlungen.

Am nächsten Tag spekulierten Onlinemedien, dass eine Trennung hinter dem Delikt steckte.

Wie die Kantonspolizei Thurgau nun mitteilt, geht sie nach ersten Erkenntissen davon aus, dass der Mann zuerst seine beiden Kinder und dann sich selbst getötet hat. Das hätten die Obduktionen ergeben. Die Kinder wiesen keine äusseren Verletzungen auf, ihre Todesursache ist deshalb noch nicht geklärt. Der 38-jährige Mann ist an Stichverletzungen gestorben. 

Wie die Polizei weiter schreibt, kann ausgeschlossen werden, dass weitere Personen in die Tat involviert waren. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare