Pull down to refresh...
zurück

Unwetter verursacht Schäden in Millionenhöhe

Nach den heftigen Unwettern vom Samstag rechnet die AXA mit Schäden in Millionenhöhe. Besonders betroffen seien die Romandie und das Berner Oberland, heisst es in einer Mitteilung der Versicherung vom Dienstag.

18.06.2019 / 10:47 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Die Gewitter vom Wochenende haben Schäden in Millionenhöhe verursacht. (Symbolbild: Pixabay.com/Joachim Nusch)

Die Gewitter vom Wochenende haben Schäden in Millionenhöhe verursacht. (Symbolbild: Pixabay.com/Joachim Nusch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Wegen den heftigen Gewittern am Wochenende musste unter anderem das Mitsommerfest in Frauenfeld und das Openair Rock am Weier in St.Gallen abgebrochen werden. Doch nicht nur die OStschweiz war betroffen. Die heftigen Unwetter vom letzten Samstag haben in verschiedenen Teilen der Schweiz schwere Schäden angerichtet. Vor allem in der Romandie und im Berner Oberland wütete das Unwetter.

Bei der AXA seien bis zum Dienstag bereits rund 550 Schadenmeldungen eingegangen. Gemäss einer Hochrechnung, heisst es in der Mitteilung, gehe die AXA von einer Schadensumme in der Höhe von rund 3 Millionen Franken aus.

Die meisten Schäden sind durch Überschwemmungen an Hausrat entstanden, auch wurden zahlreiche fahrzeuge durch Hagel beschädigt. Auch Gebäude wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare