Pull down to refresh...
zurück

Urzeit-Giganten statten Sulgen einen Besuch ab

Seit dieser Woche stehen auf dem Reitplatz in Sulgen Dinosaurier, Mammuts und Co. Sie sind teil der Wanderausstellung «Dinoworld», die über 50 realitätsgetreue Tiere aus der Urzeit der Öffentlichkeit nahbar macht.

06.04.2021 / 21:58 / von: jeh/mle
Seite drucken Kommentare
2
Seit dieser Woche stehen auf dem Reitplatz in Sulgen Dinosaurier, Mammuts und Co. Sie sind teil der Wanderausstellung «Dinoworld», die über 50 realitätsgetreue Tiere aus der Urzeit der Öffentlichkeit nahbar macht. (Screenshot: TELE TOP)

Seit dieser Woche stehen auf dem Reitplatz in Sulgen Dinosaurier, Mammuts und Co. Sie sind teil der Wanderausstellung «Dinoworld», die über 50 realitätsgetreue Tiere aus der Urzeit der Öffentlichkeit nahbar macht. (Screenshot: TELE TOP)

2
Schreiben Sie einen Kommentar

Auf einer Fläche von mehr als zwei Fussballfeldern haben sich über 50 künstliche Dinosaurier niedergelassen - und sie sind nicht zum ersten Mal hier. Bereits vor zwei Jahren waren sie im Rahmen der «Dinoworld»-Ausstellung in Sulgen zu Besuch. Dass seine Urechsen auch in diesem Jahr wieder hier sein können, freut Roger Adolfsen. Er ist Inhaber der «World of Dinosaurs Schweiz», die elf Monate im Jahr quer durch das Land reist. Zuletzt stellte er in Luzern aus, bevor er im November seine Urzeit-Giganten in elf Lastwagen nach Sulgen transportierte. 

Die Eröffnung war ursprünglich im Dezember geplant, welche coronabedingt auf Anfang März verschoben werden musste. «Ich wollte dann aber doch nicht öffnen, da nur 15 Personen zur selben Zeit auf dem Areal hätten sein dürfen», sagt Adolfsen. Dies hätte sich für ihn aus finanzieller Sicht nicht gelohnt, weshalb er sich für eine Öffnung zum jetzigen Zeitpunkt entschied. «Momentan dürfen 50 Personen zur selben Zeit hier sein, das ist schon besser», so Adolfsen. Trotzdem hoffe er auf baldige weitere Lockerungsschritte durch den Bund.

Allerdings hat dieser Wunsch auch eine Schattenseite: «Sollte der Bund Grossveranstaltungen wieder erlauben, ist der Reitplatz in Sulgen für andere Veranstalter reserviert», sagt Andreas Opprecht, Gemeindepräsident von Sulgen. Die Gemeinde Sulgen sei dennoch froh, Unternehmer wie Adolfsen in ihren Tätigkeiten so gut es geht, zu Unterstützen. «Solche Ausstellungen sind wichtig für Sulgen und die Bevölkerung», so Opprecht. Er sei davon überzeugt, dass der Dinopark keine Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung darstelle, da das Schutzkonzept hier sehr gut eingehalten werden könne.

Bis wann die Dinosaurier in Sulgen bleiben können, wird sich zeigen. «Ich hoffe aber, dass wir bis Ende Jahr hier bleiben können», sagt Adolfsen. Dadurch könne er mehr Einnahmen erzielen und somit die verzögerte Eröffnung kompensieren. Die Ausstellung gastiert voraussichtlich noch bis am 15. Juni 2021 in Sulgen.

TELE TOP hat sich an der «Dinoworld» umgesehen:

video

Beitrag erfassen

Roger Adolfsen
am 07.04.2021 um 16:46
Liebe ClaudiaLeider ist durch die Massnahmen und Vorschriften von der Bund und Kanton auch noch nicht alles in Betrieb, wir dürfen momentan nur als Museums Ausstellung geöffnet sein und nicht als Erlebnis Veranstaltung geöffnet sein
Claudia
am 07.04.2021 um 06:30
Für den Eintritt preis ist es leider enttäuschend. Im Internet wird es viel schöner dargestellt. Kinder sind enttäuscht.