Pull down to refresh...
zurück

Verletzte Person bei Brand in Pferdestall in Erlen

In der Nacht auf Mittwoch ist in einem Pferdestall in Riedt bei Erlen ein Brand ausgebrochen. Eine Person musste ins Spital gebracht werden. Über ein Dutzend Pferde und Ponys konnten rechtzeitig befreit werden.

02.01.2019 / 06:19 / von: rwa/tvo
Seite drucken Kommentare
1
Die Feuerwehr konnte beim Brand in Erlen das Schlimmste verhindern. (Bild: brknews.ch / Beat Kälin)

Die Feuerwehr konnte beim Brand in Erlen das Schlimmste verhindern. (Bild: brknews.ch / Beat Kälin)

Gegen 20:00 am Dienstagabend stand der Stall im Vollbrand. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Gegen 20:00 am Dienstagabend stand der Stall im Vollbrand. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Ein 50-Jähriger wurde leicht verletzt und ins Spital gebracht. (Bild: brknews.ch / Beat Kälin)

Ein 50-Jähriger wurde leicht verletzt und ins Spital gebracht. (Bild: brknews.ch / Beat Kälin)

(Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

(Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

(Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

(Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Wie die Kantonspolizei Thurgau gegenüber RADIO TOP bekannt gibt, wurde der Brand am Dienstagabend gemeldet. Gegen 20:00 stand die Scheune im Vollbrand. Die örtliche Feuerwehr rückte gemäss Mitteilung der Kantonspolizei Thurgau mit rund 80 Einsatzkräften aus und konnte den Brand löschen. 

Wie Anwohner und die Feuerwehr den Brand erlebt haben, erzählen sie im Beitrag von TELE TOP: 

video

Eine Person ist beim Brand verletzt worden und musste ins Spital gebracht werden. Die Polizei geht von einer leichten Verletzung aus. Im Stall befanden sich Pferde und Ponys. Die Tiere konnten alle rechtzeitig ins Freie gebracht werden. 

Die Brandursache ist zur Zeit noch völlig unklar. Brandermittler haben die Untersuchungen aufgenommen. Der Sachschaden konnte auch noch nicht beziffert werden. Allerdings dürfte es sich um einen hohen Sachschaden handeln. Die Polizei sucht Zeugen. 

Zeugenaufruf: Wer den Brandausbruch beobachtet hat oder andere Angaben zum Feuer machen kann, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Sulgen unter der Nummer 058 345 23 60 zu melden. 

Beitrag erfassen

Lena Schmid
am 04.01.2019 um 12:54
Das tut mir so leid für Euch LG Lena