Pull down to refresh...
zurück

Vorstoss will Tempo 30 auf Thurgauer Kantonsstrassen

Tempo 30 auf Kantonsstrassen innerorts sei gemäss dem Thurgauer Regierungsrat überflüssig und nur schwer umsetzbar. Ein entsprechender Vorstoss im Grossen Rat will die Regierung zum wiederholten Mal zum Umdenken bewegen.

13.09.2018 / 10:15 / von: tvo
Seite drucken Kommentare
0
Auf der Zürcherstrasse in Frauenfeld fordern die Befürworter eine Tempo 30-Zone (Bild: Screenshot TELE TOP)

Auf der Zürcherstrasse in Frauenfeld fordern die Befürworter eine Tempo 30-Zone (Bild: Screenshot TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Autos, Busse und Lieferwagen belasten die Frauenfelder Innenstadt. Ein immer wiederkehrendes im Kanton Thurgau. Trotzdem ist noch immer keine Lösung gefunden. Nun will ein Vorstoss im Grossen Rat einmal mehr die Regierung dazu auffordern, Tempo 30 auf Kantonsstrassen innerorts einzuführen. 

Eine der Befürworterinnen für die Einführung von Tempo 30-Zonen auf innerörtlichen Kantonsstrassen ist die Frauenfelder Kantonsrätin Marianne Sax. Tempo 30-Zonen würden die Sicherheit erhöhen, seien besser für die Umwelt und würden die Lärmbelastung senken. Am Beispiel der Zürcherstrasse erklärt sie gegenüber TELE TOP ihre Argumente: 

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare