Pull down to refresh...
zurück

Vorverkauf für Thurgauer Sommertheater läuft trotz Fauxpas gut an

In Kreuzlingen und im 20 Kilometer entfernten Hagenwil laufen die letzen Vorbereitungen der Sommertheater. Beide präsentieren dieses Jahr wegen eines Fauxpas dasselbe Stück. Doch genau das kommt dem Vorverkauf zugute.

02.07.2019 / 19:32 / von: mga
Seite drucken Kommentare
0
Die Bühne in Kreuzlingen steht bereits. (Screenshot: TELE TOP)

Die Bühne in Kreuzlingen steht bereits. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Eine gewaltige Kulisse steht bei im Kreuzlinger Seeburgpark direkt am Bodensee. Sie liegt auf Rollen, so dass sie um die eigene Achse gedreht werden kann. Während die Schauspieler auf der drehbaren Bühne proben, sieht sich der Produktionsleiter Leopold Huber das Geschehen mit strahlenden Augen an. Er ist froh, dass es endlich soweit ist und die erste Aufführung von «Arsen und Spitzenhäubchen» beginnen kann. 

So ähnlich geht es auch dem Regisseur der Hagenwiler Schlossfestspiele. Florian Rexer freut sich auf den Aufbau der Bühne. Es sei eine Herausforderung eine zweistöckige Bühne für das Stück «Arsen und Spitzenhäubchen» im schmalen Schlosshof aufzustellen.

Zwei Orte, zwei Sommertheater, nur 20 Kilometer Distanz und doch haben beide dasselbe Stück ausgewählt. Dieser Fauxpas wurde mit Handkuss von verschiedenen Medien aufgenommen und das habe dem Stück Auftrieb gegeben. Der Vorverkauf läuft trotz der doppelten Ausführung gut bis sehr gut, meinen die Verantwortlichen der beiden Thurgauer Sommertheater.

TELE TOP hat mit den Verantwortlichen der beiden Sommertheater über die Situation gesprochen: 

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare