Pull down to refresh...
zurück

Finanzielle Folgen noch unklar: Metallica sagt Konzert in Frauenfeld ab

Um 21 Uhr hätte die US-amerikanische Metal-Band die Bühne auf der grossen Allmend in Frauenfeld rocken sollen. Ihr Auftritt wird nun allerdings nicht stattfinden.

29.06.2022 / 19:33 / von: sas/rpf/cba
Seite drucken Kommentare
2
Metallica kann nicht am Out in the Green auftreten. (Bild: Torben Christensen/Ritzau Scanpix via AP)

Metallica kann nicht am Out in the Green auftreten. (Bild: Torben Christensen/Ritzau Scanpix via AP)

2
Schreiben Sie einen Kommentar

Wegen einer Covid-Infektion kann Metallica den Auftritt am Festival «Out in the Green» nicht durchführen, wie die Band mitteilt. Wer im Besitz eines Tickets ist, kann sich 50 Franken zurückerstatten lassen. Wer wegen der Metallica-Absage komplett auf das Festival verzichten will, bekommt den gesamten Ticketpreis zurückerstattet.

Die Türöffnung findet wie ursprünglich geplant um 12 Uhr statt. Das Festival startet dann zwei Stunden später mit Chaoseum. Zudem spielen auch Sabaton, Eluveite, Fever 333 sowie Five Fingers Death Punch.

TELE TOP sprach mit den Veranstaltern über die Absage von Metallica:

video

Beitrag erfassen

W. Arner
am 30.06.2022 um 11:08
Das ist natürlich viel besser als das Festival schon gar nicht durchzuführen. So können sich wenigstens alle mit Covid anstecken nicht nur die Band. Toll!
Hausi
am 29.06.2022 um 23:08
Isch au so geil gsi! ????????