Pull down to refresh...
zurück

Wegen Niesen mit Auto in Leitplanke gefahren

In Münchwilen hat eine Autofahrerin am Freitagabend einen Selbstunfall verursacht. Sie ist auf der Autobahn A1 in eine Leitplanke gefahren. Es wurde niemand verletzt.

17.08.2019 / 11:22 / von: sbr
Seite drucken Kommentare
0
Beim Unfall wurde niemand verletzt. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Beim Unfall wurde niemand verletzt. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die 32-jährige Autofahrerin war auf der Autobahn A1 in Richtung Zürich unterwegs. Kurz nach 18 Uhr kam es zum Unfall, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt. Die Frau war mit der Leitplanke kollidiert. Weil sie Niesen musste, geriet sie an den rechten Fahrbahnrand. Daraufhin wollte sie nach links korrigieren, brachte das Auto dadurch aber ins Schleudern und fuhr deshalb in die Mittelleitplanke.

Der Unfall verursachte Rückstau während des Feierabendverkehrs. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare