Pull down to refresh...
zurück

Weinfelden erhält das Label «Energiestadt GOLD»

Die Stadt Weinfelden hat den Goldstatus beim Energiestadt-Label erreicht. Seit dem Jahr 2008 ist sie bereits als Energiestadt ausgezeichnet.

22.04.2021 / 18:23 / von: jmi/aca
Seite drucken Kommentare
0
In Weinfelden wurde die grösste Solaranlage des Kantons eingeweiht. (Screenshot: TELE TOP)

In Weinfelden wurde die grösste Solaranlage des Kantons eingeweiht. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Wegen den hohen Minergie-Standards, der effizienten Energienutzung sowie der grossen Anzahl an Solaranlagen, wurde die Stadt Weinfelden zum ersten Mal als «Energiestadt GOLD» ausgezeichnet. Übergeben wurde das Zertifikat auf dem Dach des Lidl-Warenverteilzentrums, wo die grösste Solaranlage im Kanton Thurgau steht.

Die Solaranlage ist seit dem heutigen Donnerstag in Betrieb und so gross wie drei Fussballfelder. Mit dem erzeugten Strom könnten jährlich 1'500 Haushalte versorgt werden. In der Schweiz haben bisher 65 Städte das Label «Energiestadt GOLD». Im Kanton Thurgau sind es nebst Weinfelden, die Stadt Frauenfeld und die Gemeinde Egnach.

Welche Herausforderungen Weinfelden unter anderem zu meistern hatte, erzählt der Stadtrat Thomas Bornhauser im Interview mit TELE TOP:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare