Pull down to refresh...
zurück

Weniger Lohn für Salmsacher Gemeindepräsident

Die Querelen in Salmsach gehen weiter. Die Stimmbürger der Thurgauer Gemeinde haben den Lohn des Gemeindepräsidenten Martin Haas gekürzt. Er erhält künftig 20 Prozent weniger.

27.11.2020 / 05:39 / von: das
Seite drucken Kommentare
1
Die Stimmbürger von Salmsach haben den Lohn des Gemeindepräsidenten Martin Haas gekürzt. (Screenshot: TELE TOP)

Die Stimmbürger von Salmsach haben den Lohn des Gemeindepräsidenten Martin Haas gekürzt. (Screenshot: TELE TOP)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

In Salmsach hängt der Haussegen schon lange schief. Unter anderem wurde dem Gemeindepräsidenten kürzlich das Bauressort entzogen. Aus diesem Grund haben vier Einwohner den Antrag auf eine Lohnkürzung gestellt.

Das Anliegen war an der Gemeindeversammlung am Donnerstagabend umstritten. Doch am Schluss wurde die Lohnkürzung mit 76:69 Stimmen angenommen, berichtet die «Thurgauer Zeitung». Demnach soll sich der Lohn von Martin Haas im Bereich von 150'000 Franken bewegen.

Was für Folgen die Abstimmung hat, ist laut der Vize-Gemeindepräsidentin Marina Bruggmann noch unklar.

Beitrag erfassen

D. Halt
am 27.11.2020 um 13:17
So ein Gemeindepräsident gehört abgesetzt. Herr Haas ist nicht fähig die Gemeinde zu führen. Darüber hinaus sind seine Fähigkeiten grundsätzlich in Frage zu stellen. In der Privatwirtschaft hätte Herr Haas keine Chance. Weg mit Schaden