Pull down to refresh...
zurück

Zufriedene Thurgauer Lehrer nach dem Fernunterricht

Aufgrund des Coronavirus waren die Schulen bereits lange vor den Sommerferien geschlossen. Die Lehrer musste ihre Schüler im Fernunterricht mit dem Schulstoff versorgen. Das sei sehr gut gegangen, bilanzieren sie.

08.07.2020 / 18:35 / von: psc/vsa
Seite drucken Kommentare
0
Die Schulen waren wegen der Coronakrise geschlossen. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Die Schulen waren wegen der Coronakrise geschlossen. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Derzeit sind die Schulen im Kanton Thurgau wegen den Sommerferien geschlossen. Schüler waren aber schon viel länger nicht mehr in den Schulen. Grund dafür ist das Coronavirus. Die Schüler wurden im Fernunterricht betreut.

Im Beitrag von RADIO TOP erzählen Thurgauer Lehrer, wie zufrieden sie mit dem Fernunterricht sind.

Audio

Aufgrund des Coronavirus hat der Kanton Thurgau die Anforderungen an die Lehrer und die Schüler reduziert. Es war nicht wichtig, dass der gesamte Schulstoff vermittelt wurde. Die Lehrer sollten sicherstellen, dass alle Kinder nach der Coronakrise auf dem gleichen Stand sind und die Schule reibungslos fortgeführt werden kann.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare