Pull down to refresh...
zurück

Zwei verletzte Personen nach Wohnmobilbrand bei Sirnach

Am Donnerstagabend brannte auf der Autobahn A1 bei Sirnach ein Wohnmobil komplett aus. Die beiden Insassen mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital gebracht werden. Der Verkehr war für mehrere Stunden beeinträchtigt.

30.07.2021 / 10:18 / von: sda/asl
Seite drucken Kommentare
0
Auf der Autobahn A1 bei Sirnach TG brannte am Donnerstag ein Wohnmobil. Der Fahrer und die Beifahrerin wurden verletzt. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Auf der Autobahn A1 bei Sirnach TG brannte am Donnerstag ein Wohnmobil. Der Fahrer und die Beifahrerin wurden verletzt. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Bei einem Brand eines Wohnmobils auf der Autobahn A1 bei Sirnach TG sind am Donnerstag zwei Personen verletzt worden. Die Autobahn musste wegen einer möglichen Explosion von Gasflaschen beidseitig für rund 20 Minuten gesperrt werden.

Der 67-jähriger Lenker des Wohnmobiles war kurz vor 18:30 Uhr auf der Autobahn A1 in Richtung Zürich unterwegs. Bei Sirnach bemerkte er eine Rauchentwicklung im Innenraum des Fahrzeuges und hielt auf dem Pannenstreifen an. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Wohnmobil bereits in Vollbrand. Die Feuerwehr war rasch vor Ort und konnte das Feuer löschen, wie die Thurgauer Kantonspolizei am Freitag in einer Mitteilung schrieb.

Der Lenker und seine 67-jährige Beifahrerin mussten wegen Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der Sachschaden am Fahrzeug und am Strassenbelag beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken, wie es weiter hiess. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Die genaue Brandursache wird durch den Brandermittlungsdienst und den Kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei Thurgau abgeklärt. Ein Funktionär des Amts für Umwelt begleitete die Löscharbeiten.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare