Pull down to refresh...
zurück

Zweiter Wahlgang um Stadtpräsidium von Romanshorn TG

In Romanshorn geht der Kampf um das Stadtpräsidium in die zweite Runde. Keiner der vier Kandidaten erreichte das absolute Mehr. Am meisten Stimmen holte Martin Roger (parteilos), noch vor dem amtierenden Stadtpräsidenten David H. Bon (FDP).

10.02.2019 / 13:36 / von: mle/sda
Seite drucken Kommentare
0
David H. Bon muss in der Hafenstadt Romanshorn um seine dritte Amtszeit als Stadtpräsident bangen (Screenshot: kurs-halten.ch)

David H. Bon muss in der Hafenstadt Romanshorn um seine dritte Amtszeit als Stadtpräsident bangen (Screenshot: kurs-halten.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

David H. Bon muss in der Hafenstadt Romanshorn um seine dritte Amtszeit als Stadtpräsident bangen. Im ersten Wahlgang landete der 51-jährige Kantonsrat mit 859 Stimmen hinter Martin Roger, der 1200 Stimmen auf sich vereinte. Dahinter folgt Turi Schallenberger (Katonsrat, SP) mit 660 Stimmen. Abgeschlagen ist der Kandidat der SVP: Daniel Sommer aus Bonaduz GR erhielt 301 Stimmen. An Vereinzelte gingen 27 Stimmen.

Das absolute Mehr betrug 1524 Stimmen. Die Stimmbeteiligung lag bei 48,71 Prozent. Der zweite Wahlgang findet am 31. März statt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare