Pull down to refresh...
zurück

Die Abstimmungsresultate vom 13. Juni

Am 13. Juni hat die Schweizer Stimmbevölkerung über fünf nationale Vorlagen abgestimmt. Dazu fanden auch in der TOP-Region diverse kantonale und kommunale Abstimmungen statt. Hier gibt es alle Resultate in der Übersicht.

14.06.2021 / 06:00 / von: asl/mma
Seite drucken Kommentare
1
TOP ONLINE erklärt die Abstimmungsvorlagen vom 13. Juni 2021. (Bild: TOP-Medien)

TOP ONLINE erklärt die Abstimmungsvorlagen vom 13. Juni 2021. (Bild: TOP-Medien)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Kanton:

Kantonale Volksinitiative «Raus aus der Prämienfalle» Ausgangslage 

Kantonale Volksinitiative «Mehr Geld für Familien» Ausgangslage

Einführungsgesetz zum Bundesgesetz über Geldspiele 

Die Resultate der kantonalen Vorlagen

Stadt:

Totalrevision der Gemeindeordnung 

Rahmenkredit von 200 Millionen Franken für den Ausbau von erneuerbaren Energien 

Ausbau Stadttunnel als Veloverbindung; Objektkredit von 27,65 Millionen Franken Ausgangslage 

Die Resultate aus der Stadt Zürich


Kanton:

Ersatzwahl Berufsrichter


Kanton:

Kantonale Volksinitiative «Mehr Raum für die Nacht» (Lichtverschmutzungsinitiative) Ausgangslage / Resultat


Kanton:

Kantonsratsbeschluss über einen Nachtragskredit zum Sonderkredit Förderungsprogramm Energie 2021 - 2025 

Kantonsratsbeschluss über die Erhöhung des Eigenkapitals der Spitalregion Fürstenland Toggenburg in Form einer Bareinlage und einer Umwandlung von Kontokorrent-Darlehen 

Kantonsratsbeschluss über die Gewährung von Beiträgen für die Notfallversorgung 

Nachtrag zum Kantonsratsbeschluss über die Erneuerung und Erweiterung des Spitals Wattwil Ausgangslage 

Die St.Galler Resultate im Überblick

Trinkwasserinitiative Ausgangslage / Resultat

Volksinitiative für ein Pestizidverbot Ausgangslage / Resultat

Covid-19-Gesetz Ausgangslage / Resultat

CO2-Gesetz Ausgangslage / Resultat

Bundesgesetz über polizeiliche Massnahmen zur Bekämpfung von Terrorismus (Anti-Terror-Gesetz) Resultat

Beitrag erfassen

B. Kerzenmacher
am 14.06.2021 um 12:22
Das Ziel der grünen Ideologen hat nichts mit Moral oder Umwelt zu tun. Mit allen Mitteln sollen Länder wie die Schweiz, Frankreich oder Deutschland Wohlstand verlieren, damit der Unterschied zu den armen Ländern geringer wird.