Pull down to refresh...
zurück

Erfolgreicher Test des neuen Abstimmungstools in der Ostschweiz

St.Gallen und der Thurgau haben ein neues Abstimmungssystem getestet. Nach dem Wahldebakel von Frauenfeld handelt es sich vor allem im Thurgau um einen Vertrauensbeweis, wenn das neue System funktioniert.

16.05.2022 / 18:40 / von: ame
Seite drucken Kommentare
0
Im Thurgau und in St.Gallen ist das neue Abstimmungssystem getestet worden. (Archivbild: KEYSTONE/Anthony Anex)

Im Thurgau und in St.Gallen ist das neue Abstimmungssystem getestet worden. (Archivbild: KEYSTONE/Anthony Anex)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Kantone St.Gallen und Thurgau haben bei den Abstimmungen am 15. Mai ein neues Computersystem getestet. Das System mit dem treffenden Namen «Voting», englisch für wählen und abstimmen, wollen die beiden Kantone das bisherige, veralterte System ersetzen.

Diesen Sonntag liessen die beiden Kantone beide Systeme gleichzeitig laufen. Nach den Abstimmungen zeigen sie sich zufrieden mit der Arbeit des neuen. Vor allem für den Kanton Thurgau, bei dem noch die Erinnerungen an das Wahldebakel von Frauenfeld mitschwingt, gibt dies wieder mehr Vertrauen in die Abstimmungsergebnisse.

Wie die beiden Kantone ihr neues Abstimmungssystem kennengelernt haben, haben sie RADIO TOP erzählt:

audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare