Pull down to refresh...
zurück

Neue Schulanlage Freilager soll Platz für 350 Schüler schaffen

In Albisrieden entstehen viele neue Wohnungen, damit wächst die Bevölkerung und auch die Zahl der Schulkinder. Die neue Schulanlage Freilager mit Schulhaus, Doppelsporthalle, Schwimmanlage und Energiezentrale entstehen.

03.05.2019 / 11:58 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Der Baubeginn ist auf November 2019 geplant. (Visualisierung: Planergemeinschaft SA Freilager)

Der Baubeginn ist auf November 2019 geplant. (Visualisierung: Planergemeinschaft SA Freilager)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die neue Schulanlage wird aufgrund des Bevölkerungswachstum im Zürcher Quartier Albisrieden benötigt. Im Quartier entstehen viele neue Wohnungen, damit wächst auch die Zahl der Schulkinder. Die neue Schulanlage soll Raum für 15 Primar- und drei Klassen der Heilpädagogischen Schule bieten und kann als Tagesschule geführt werden.

Die Stadtzürcher Stimmbevölkerung muss zuerst dem Objektkredit über 63,3 Millionen Franken zustimmen. Stadt- und Gemeinderat empfehlen den Kredit zur Annahme. Er setzt sich zusammen aus 60,5 Millionen Franken für den Neubau der Schulanlage Freilager und 2,8 Millionen Franken für die ewz-Energiezentrale Freilager. Der Baubeginn ist für November 2019 geplant, die Eröffnung der Schulanlage für den Sommer 2022 vorgesehen.

Die Anlage wird im Minergie-P-ECO-Standard gebaut und an den Nahwärmeverbund des Elektrizitätswerks der Stadt Zürich (ewz) angeschlossen. Im Untergeschoss soll eine Energiezentrale der ewz entstehen. Mit dieser sollen umliegende Gebäude mit Energie versorgt werden.

Sporthalle und Schwimmanlage

Im Schulkreis Letzi gibt es zurzeit keine Doppelsporthalle. Damit neben den Schülerinnen und Schülern auch Sportvereine profitieren können, ist in der Schulanlage Freilager eine Doppelsporthalle in den für Wettkämpfe vorgeschriebenen Massen geplant.

In der Schwimmanlage können neben den Schülerinnen und Schülern der Schule Freilager auch weitere Klassen des Schulkreises Letzi sowie Klassen der Schulkreise Limmattal und Uto Schwimmunterricht erhalten. Die Schwimmanlage kann nach der Schule und am Mittwochnachmittag durch Vereine und die Bevölkerung genutzt werden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare