Pull down to refresh...
zurück

Nina Schläfli tritt als Präsidentin der SP Thurgau zurück

Nina Schläfli, die Parteipräsidentin der SP Thurgau, tritt nach fünf Jahren im Amt zurück. Sie wolle beruflich und politisch neue Wege einschlagen.

27.08.2021 / 12:51 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
Nina Schläfli, die Parteipräsidentin der SP Thurgau, tritt nach fünf Jahren im Amt zurück. (Bild: Facebook.com/Nina Schläfli)

Nina Schläfli, die Parteipräsidentin der SP Thurgau, tritt nach fünf Jahren im Amt zurück. (Bild: Facebook.com/Nina Schläfli)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Nach über fünf Jahren Parteipräsidium sei nun der Zeitpunkt gekommen, um beruflich und politisch neue Wege einzuschlagen. Wie die Partei in einer Mitteilung schreibt, werde Nina Schläfli weiterhin aktiv im Kantonsrat sowie in weiteren kommunalen, kantonalen und nationalen Projekten politisieren.

Die Geschäftsleitung der SP Thurgau bedauere den Entscheid von Nina Schläfli und habe eine Findungskommission unter der Leitung von Nationalrätin und Vizepräsidentin Edith Graf-Litscher eingesetzt, welche die Nachfolge regeln soll. Die Übergabe des Parteipräsidiums soll frühestens Ende des Jahres erfolgen, spätestens im Frühling 2022.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare