Pull down to refresh...
zurück

TOP TALK: Neues Energiegesetz für Zürich

China setzt auf Kohle, die EU-Staaten subventionieren Gasbezüge in Milliardenhöhe und der Kanton Zürich will fossile Heizungen künftig verbieten. Ob diese Rechnung aufgeht? Hans Egloff und Balthasar Glättli diskutieren im TOP TALK.

26.10.2021 / 13:56 / von: mle/sbo
Seite drucken Kommentare
0

0
Schreiben Sie einen Kommentar

video

Ginge es nach dem Hauseigentümerverband, würde die Abstimmung vom 28. November 2021 zum neuen Energiegesetz des Kanton Zürichs abgelehnt. «Die Gesetzesrevision kostet Hausbesitzerinnen und -besitzer viel Geld!», so Hans Egloff, Präsident des Hauseigentümerverbands Schweiz.

Balthasar Glättli, Präsident der Grünen Schweiz widerspricht: «Klimafreundlich Heizen ist nicht nur technisch bewährt, sondern längerfristig auch günstiger.»

Ob günstig oder nicht, macht es als winziger Kanton Zürich überhaupt Sinn, Öl-, Gas- und Elektroheizungen zu verbieten, wenn Grossmächte wie China voll auf Kohle setzen und die EU-Staaten Gasbezüge mit Milliarden subventionieren?

Der Abstimmungstalk zum Zürcher Energiegesetz am Dienstag, 26. Oktober ab 18:30 Uhr auf TELE TOP.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare