Pull down to refresh...
zurück

Zum ersten Mal «einfach» wählen

Im Oktober wählt die Schweizer Stimmbevölkerung das Parlament. Die Wahlunterlagen richtig auszufüllen, ist nicht immer einfach. Darum bieten verschiedene Behörden zum ersten Mal eine Wahlanleitung in «Leichter Sprache» an.

16.09.2019 / 18:34 / von: mma/sap
Seite drucken Kommentare
0
Das Wählen wird in einfacher Sprache erklärt: Die Anleitung der Agentur «Wortstark», die auch von der Stadt Uster vertrieben wird. (Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

Das Wählen wird in einfacher Sprache erklärt: Die Anleitung der Agentur «Wortstark», die auch von der Stadt Uster vertrieben wird. (Bild: RADIO TOP/Marian Märki)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am 20. Oktober finden in der Schweiz die Parlamentswahlen statt. Die Anzahl der Kandidierenden ist erneut gestiegen und es wurden mehr Listen als je zuvor eingereicht. Hier den Überblick zu behalten, ist nicht einfach.

Die Bundeskanzlei unterstützt die Wahlberechtigten mit ihren Wahlinformationen, die Wahlunterlagen gültig auszufüllen. In den Anleitungen im Internet wird erklärt, wie man kumuliert, panaschiert, was die Wahl einer Liste für Auswirkungen hat und wie man den Wahlzettel gültig ausfüllt.

Zudem gibt es für diese Wahlen eine Premiere. Ein Teil der Inhalte ist in Leichter Sprache vorhanden. Also so formuliert, dass auch Menschen, die nicht gut lesen können oder Verständnisschwierigkeiten haben, die Anleitung verstehen können. Einerseits informiert der Bund im Internet in Leichter Sprache über die Wahlen. Andererseits hat die Agentur «Wortstark» eine Wahlanleitung in Leichter Sprache entwickelt, die sie den Behörden zur Verbreitung anbietet. So wird die Wahlanleitung von «Wortstark» zum Beispiel in den Städten Uster, Kloten und Bülach vertrieben.

Was die Idee hinter der Anleitung in einfacher Sprache ist – im Beitrag von RADIO TOP:
audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare