Pull down to refresh...
zurück

Das Echo des Mauerfalls

Der Fall der Berliner Mauer ist drei Jahrzehnte her. Die Auswirkungen der Zeit, als das Land unterteilt war, spürt Deutschland jedoch bis heute.

08.11.2019 / 13:25 / von: vsa
Seite drucken Kommentare
0
Die Berliner Mauer teilte das heutige Deutschland in zwei Welten. Sie wurde 1961 errichtet und fiel 1989 - vor genau 30 Jahren. (Screenshot: Google Maps/Maniek F)

Die Berliner Mauer teilte das heutige Deutschland in zwei Welten. Sie wurde 1961 errichtet und fiel 1989 - vor genau 30 Jahren. (Screenshot: Google Maps/Maniek F)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Vor genau 30 Jahren fiel die Berliner Mauer: am 9. November 2019. Dieser Tag war der wichtigste Schritt auf dem Weg zur Wiedervereinigung der DDR und der Bundesrepublik Deutschland. Trotzdem fühlt sich das Land heute für viele Deutsche nicht wiedervereint an. Und auch Experten sagen, dass Deutschland die Folgen der Unterteilung bis heute spürt.

Der Berliner Politik-Dozent Stefan Bollinger sagt gegenüber RADIO TOP, dass Deutschland heute zwar über weite Strecken ein Staat ist. Das Land teile sich aber immer noch in zwei Gesellschaften, zwei Sozialisierungen und zwei Erfahrungshorizonte. Bis heute bezeichnen sich Deutsche immer wieder als «Ossis» oder «Wessis». 

Vor allem in der Wirtschaft sind die Folgen des Mauerfalls immer noch zu spüren. Die Wiedervereinigung bedeutete für viele Firmen des Ostens das Ende. Denn die Konkurrenz, die im Westen auf sie wartete war einfach zu gross. 

Auch bei den Löhnen gibt es bis heute grosse Unterschiede zwischen dem Westen und dem Osten Deutschlands. Laut dem Statistischen Bundesamt verdient ein «Wessi» durchschnittlich rund 1000 Euro mehr als ein «Ossi».

Welche politischen Folgen der Mauerfall nach sich zieht, im Beitrag von RADIO TOP: 
audio

Obwohl die Mauer in Wirklichkeit längst nicht mehr steht, tut sie dies in den Köpfen der jungen Leute noch immer. RADIO TOP hat mit zwei unter 30-Jährigen über ihre Erfahrungen gesprochen:

audio 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare