Pull down to refresh...
zurück

Südafrika begrüsst Gerichtsentscheid zu Rafah-Offensive

Südafrika hat die Entscheidung des Internationalen Gerichtshofs (IHG) in Den Haag zum israelischen Militäreinsatz in Rafah begrüsst. Staatspräsident Cyril Ramaphosa zitierte den südafrikanischen Freiheitshelden Nelson Mandela, der gesagt hatte: "Wir werden nicht vollständig frei sein, solange nicht auch die Menschen in Palästina frei sind."

24.05.2024 / 17:59 / von: sda
Seite drucken

Der Internationale Gerichtshof forderte Israel am Freitag zu einer sofortigen Beendigung des Militäreinsatzes in Rafah auf. Mit der Entscheidung entsprach das höchste Gericht der Vereinten Nationen teilweise Forderungen, die Südafrika in einem Eilantrag gestellt hatte. Nach Auffassung der Richter ist die humanitäre Lage in Rafah inzwischen desaströs. Weitere Massnahmen seien nötig, um weiteren Schaden für die Zivilbevölkerung abzuwenden.

"Das ist de facto ein Aufruf zur Feuerpause", sagte der Generaldirektor der Abteilung für internationale Beziehungen im südafrikanischen Aussenministerium, Zane Dangor.

Der regierende Afrikanische Nationalkongress (ANC) nannte den Gerichtsbeschluss eine Bestätigung der Prinzipien von Gerechtigkeit, Menschenrechten und Gesetzesherrschaft.