Pull down to refresh...
zurück

80 Personen feiern Party bei Walcheweiher in Winterthur

Am vergangenen Wochenende musste die Stadtpolizei Winterthur wegen einer Party mit bis zu 80 Personen ausrücken. Die Partygänger versammelten sich am späten Abend bei den Walcheweihern und feierten bis spät in die Nacht. Mit derartigen Verstössen gegen die Coronavirus-Vorschriften hat die Stadtpolizei diesen Herbst vermehrt zu tun.

02.12.2020 / 13:33 / von: sbr
Seite drucken Kommentare
7
Bei den Walcheweihern in Winterthur haben am Wochenende bis zu 80 Personen eine Party gefeiert. (Bild: TELE TOP)

Bei den Walcheweihern in Winterthur haben am Wochenende bis zu 80 Personen eine Party gefeiert. (Bild: TELE TOP)

7
Schreiben Sie einen Kommentar

Gegen 21 Uhr versammelten sich bei der Feuerstelle zwischen den Walcheweihern in Winterthur Dutzende Jugendliche und Erwachsene. Gemäss einem Beobachter sollen es bis zu 80 Personen gewesen sein. Als schliesslich eine Polizeipatrouille eintraf, verzogen sich einige der Partygängern oder versteckten sich in den Gebüschen, schreibt der «Landbote». Nur etwa 20 Personen sprachen mit den Beamten, Bussen oder Verzeigungen gab es keine.

Nebst den Walcheweihern kommt es besonders in der Innenstadt immer wieder zu Polizeieinsätzen wegen derartiger Partys. Laut der Stadtpolizei gebe es dafür bekannte Hotspots. Deshalb hat die Stadtpolizei ihre Patrouillen mit einer zusätzlichen Gruppe von Beamten ausgestattet. Diese können spontan mit einem Polizeibus an einen Ort ausrücken.

Beitrag erfassen

Jeff Winger
am 03.12.2020 um 23:11
Verständlich. Wäre ich im 2020 zwischen 16 und 20jahre alt, wäre ich auch dort gewesen. Für uns Ältere ist es einfacher zu Hause zu bleiben und noch einfacher zu sagen, die Jungen sollen das gefälligst auch tun.
R.
am 03.12.2020 um 18:05
Mich erstaunt es kaum noch, wie rücksichtslos und egoistisch manche Menschen sind!Nun, Fakt ist, wer eine ansteckende und auch tödlich endende Krankheit wissentlich oder unwissentlich weiter gibt, verbreitet, macht sich nach schweizer Gesetz strafbar. Ebenso ist dies auch ein Verstoss gegen international geltendes Menschenrecht! Das Recht auf eine gesunde Umgebung! Ich finde es allgemein krass, wie sehr so vielen Leuten, die älteren Mitbürger egal zu sein scheinen! Also ich kann nur hoffen, dass sich die jüngeren Generationen mit unsereins eines Tages nicht auch so gleichgültig und egoistisch verhalten.
Fabian Müller
am 03.12.2020 um 11:49
Wenn dä Maurer Ueli,Gebi fiire därf im Bundeshuus,ohni Maske und viel trara, denn sölled mir endli alles wieder därfe... Merked ihr eigentli Nüt?
Barbara
am 03.12.2020 um 11:45
Vielleicht wäre es mal zu erwägen, diese unnötigen Massnahmen aufzuheben! Früher oder später werden alle die diese Diktatur unterstützt haben zur Rechenschaft gezogen.
Gilles
am 03.12.2020 um 05:12
Wahrscheinlich SVP'ler oder Links-Autonome.
Hans
am 02.12.2020 um 15:44
Das war wohl die Familie Maurer, die den 70. vom BR-Ueli nochmals ausgiebig gefeiert hat...
Stefan Baumann
am 02.12.2020 um 14:12
Wie blöde und naiv muss man sein Party machen mit 80 Personen am Walcheweiher in Winterthur.Wann wachen endlich die Menschen auf das so was zur dieser Zeit einfach nicht geht ????????????????Vorallem sollten jetzt endlich mal Bussen verteilt werden von der Polizei ????????????