Pull down to refresh...
zurück

Äpfel in diesem Jahr früher reif – aber grüner

Wegen der Wärme und dem vielen Sonnenlicht rechnen Experten mit einem guten Apfeljahrgang. Die Apfelernte hat in vielen Betrieben zwei Wochen früher als gewohnt begonnen.

16.08.2022 / 18:36 / von: rbe/ame/eka
Seite drucken Kommentare
0

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Im Interview mit TELE TOP spricht der Präsident des Thurgauer Obstverbandes, Ralph Gilg, über seine Erwartungen an die diesjährige Apfelernte:

video

Sowohl die Menge als auch die Qualität der Kernobst-Ernte stimmt die Bauern optimistisch, schreibt der Landbote. Trotzdem hat die Trockenheit auch ihre Nachteile. Die Bäume leiden unter der Wärme und es ist in diesem Herbst mit einem verfrühten Laubabfall zu rechnen. Einige Äpfel kriegen auch einen «Sonnenbrand» und sind unbrauchbar. Auch die sonst so schönen roten Backen bei den Äpfeln wird es kaum geben, da es diese nur bei kühleren Temperaturen gibt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare