Pull down to refresh...
zurück

An Clean-Up-Days sammeln Freiwillige Littering-Abfälle ein

Anlässlich der nationalen Clean-Up-Days sind in Winterthur über 1'300 Personen unterwegs. Gemeinsam bekämpfen sie das Littering und sammeln Abfälle ein.

13.09.2022 / 19:23 / von: lro
Seite drucken Kommentare
2
Im öffentlichen Raum bleibt häufig Abfall liegen. An den nationalen Clean-Up-Days sammeln Freiwillige diesen zusammen. (Bild: Keystone)

Im öffentlichen Raum bleibt häufig Abfall liegen. An den nationalen Clean-Up-Days sammeln Freiwillige diesen zusammen. (Bild: Keystone)

2
Schreiben Sie einen Kommentar

Nach schönen Wochenenden und warmen Sommerabenden bleibt im öffentlichen Raum in Winterthur teilweise sehr viel Abfall liegen. Anlässlich der nationalen Clean-Up-Days erhalten die städtischen Mitarbeiter, die normalerweise solche Plätze säubern, nun Unterstützung. Rund 1'100 Schülerinnen und Schüler sowie 200 Personen aus Vereinen befreien in der Woche zwischen dem 10. und 17. September Winterthur von Littering-Abfällen, schreibt die Stadt in einer Mitteilung.

Zudem sind ab sofort von Montag bis Freitag jeweils am Mittag wieder «Trash Lions» unterwegs. Die zwei Studentinnen sprechen Personen an, die sich im öffentlichen Raum Verpflegen und machen sie auf Entsorgungsmöglichkeiten in der Umgebung aufmerksam.

Beitrag erfassen

Simone
am 18.09.2022 um 11:59
I was there!
Ruggero
am 14.09.2022 um 08:19
Eigentlich schade brauchts überhaupt solche Aktionen. Würde jeder seinen Abfall korrekt entsorgen, hätten alle was davon und es könnten erst noch Kosten eingespart werden.