Pull down to refresh...
zurück

Apotheken rüsten sich für die Selbsttest-Bezüger

Am Mittwoch geht es los. In den Apotheken erhalten Testwillige Selbsttests gratis für Zuhause. Die Apotheken können sich wegen den Feiertagen erst am Dienstag darauf vorbereiten.

06.04.2021 / 21:40 / von: avi/mle
Seite drucken Kommentare
0
Eine Apothekerin packt die Einzelteile der Selbstests ein. (Screenshot: TELE TOP)

Eine Apothekerin packt die Einzelteile der Selbstests ein. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

«Wir warten noch auf eine grosse Lieferung. Das macht uns zappelig», sagt Apothekerin Katarina Böni. Sie haben vergangenen Samstag zumindest 250 Selbsttest erhalten. Die erwarteten 2'000 Stück lassen auf sich warten. Ausser zu warten, kann die Apothekerin nicht viel machen. «Wir haben extra mehr Mitarbeiter eingeplant», sagt Böni. Die benötigt es nämlich, um die Selbsttests für die Kunden abzupacken. So erhält jeder, der will, in einem Selbsttest-Set eine Anleitung, einen Abstrichtupfer, ein Döschen mit Flüssigkeit und einen Teststreifen. 

Ob es wie erwartet zu einem Ansturm kommt, kann die Apothekerin nicht sagen: «Wir haben keine Anmeldungen, aber schon vor paar Tagen haben Kunden nach den Selbsttests gefragt.» Daher haben sich die Mitarbeiter der Natural First Apotheke in Winterthur auf einen Ansturm eingestellt. Sie behalten extra eine Kasse für die Selbsttest-Bezüger frei, damit die restliche Laufkundschaft nicht lange warten muss. 

Für den Bezug eines gratis Selbsttests müssen die Kunden nur ihre Krankenkassenkarte vorweisen. Daraufhin erhalten sie alle fünf oder einen Test für Zuhause. Fünf ist die Monatslimite.

Im Interview mit TELE TOP spricht Apothekerin Katarina Böni über die Vorbereitungen zur Abgabe der Selbsttests:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare